© AUCOTEC AG

Process Design in der Plant Solution von Engineering Base

Intelligent und simultan designen mit der Plattform Engineering Base bedeutet: komfortabler, ortsunabhängiger Zugriff auf ein zentrales Datenmodell, regelkonforme P&IDs und Arbeiten mit „intelliegenten“ Rohren. Kurz: höchste Effizienz, Sicherheit und Qualität.

Die Herausforderung

Projekte in der Prozessindustrie sind geprägt von hoher Komplexität von Anlagen und großem Zeit- und Kostendruck. Die entscheidende Aufgabe ist es, den Überblick über die enormen Datenmengen im Engineering zu behalten, um alle am Prozess beteiligten Gewerke und Experten nahtlos kooperieren zu lassen – zumal wenn diese  an verschiedenen Standorten sitzen.

Das R&I-Schema (oder: P&ID) als Ergebnis des Prozess-Design ist der Ausgangspunkt für alle weiteren Engineering-Disziplinen und erfordert daher ein Höchstmaß an Aktualität und Zuverlässigkeit. Jede Änderung muss für alle Anderen klar erkennbar und nachvollziehbar sein.

Die Lösung

Eine Basis für das digitale Anlagenmodell

Für einen kooperativen, disziplinübergreifenden und durchgängigen Plant Design-Prozess bietet AUCOTEC die datenbankgestützte, objektorientierte Plattform Engineering Base (EB). Sie vereint Process Design, FEED, Instrumentation & Control, Electrical, Cause & Effect und Automatisierungsunterstützung in einer einzigartigen Lösung.

Zentrales Process Design

Das Process Design startet mit dem Aufbau eines groben PFDs (Process Flow Diagram) oder dem Ergebnis der FEED-Phase (Front End Engineering Design), also dem „Gewinner-Szenario“, das in der Simulation das Optimum ergeben hat. Dabei sorgt die Datenzentrierung von EB dafür, dass selbst global verteilte Planungsteams immer auf dem aktuellen Stand der Anlagendokumentation bleiben.

Schlaue Rohre

EB arbeitet auf Basis eines regelbasierten P&ID. Regeln, die z. B.  für eine bestimmte Rohrleitung gelten, wirken sich automatisch auf alle in dieser Leitung verbauten Geräte aus. Außerdem kann die Rohrleitungsdarstellung durch zusätzliche Informationen wie Fließrichtung, durchfließende Medien, Temperaturen und Drücke ergänzt werden.

Ihre Vorteile

Rohrklassenbasierter Workflow, regelbasiertes Arbeiten: Das zentrale Datenmodell von EB bietet den Designern ein Maximum an Effizienz, Sicherheit und Qualität:

  • Übergreifende Synergie und einzigartige Durchgängigkeit beim Process Design
  • Komfortable regelkonforme P&ID Erstellung
  • Automatische Fehlererkennung und -markierung
  • Automatische rohrklassengerechte Komponentenauswahl
  • Einfache Leitungssegmentierung
  • Schneller Überblick durch „schlaue“ Rohre mit sämtlichen Hintergrundinformationen
  • Automatische Erstellung von Materialstücklisten

FOLGEN SIE UNS