„Digitalisierung ist in der Technik wie auch der Konstruktion allgegenwärtig.“

© Komatsu Germany GmbH

„Digitalisierung ist in der Technik wie auch der Konstruktion allgegenwärtig.“

Die Komatsu Germany GmbH ist einer der führenden Hersteller von Hydraulik-Baggern für die Tagebauindustrie. Der Umfang einer Elektroplanung für einen vollhydraulischen Dieselbagger liegt bei über 500 Seiten. Die Steuerungs- und Überwachungselektronik verlangt ein Softwaresystem wie Engineering Base (EB), das der Komplexität gewachsen ist.

Frage: Welche Disziplinen decken Sie mit Engineering Base ab?

Martin Baer: „Sowohl dieE-Technik als auch Hydraulik und E-Installation.“

Was hat sich seit der Einführung von Engineering Base in Ihren Prozessen geändert?

„Aufgaben aus der Fertigung oder Dokumentation sind in die Konstruktion und  nach vorne in zeitlich früher stattfindende Prozesse verlagert.“

Welchen  Effekt hat diese Verlagerung?

Durch die Verschiebung vonFertigungs-  Dokumentationsaufgaben lassen sich erneute Einarbeitungszeiten anderer Personen reduzieren. Ebenso werden natürlich auch die Übertragungsfehler vermieden.“

Warum funktioniert die Zusammenarbeit aller beteiligten Abteilungen so gut?

„Engineering Base wird derzeit ausschließlich in der Konstruktion eingesetzt. Fertigung und Dokumentation sind allerdings an EB-Viewern interessiert, um Funktionalitäten von EB einsetzen zu können, ohne die Datenbank zu verändern.“

Konnten Sie ihre erwarteten Ziele mit Engineering Base erreichen?

„Die damaligen Ziele waren, ein integriertes, fehlerfreies und schnelleres System zur Erstellung von Schaltplänen einzusetzen. EB ist heute vollständig integriert und ermöglicht ein annähernd fehlerfreies Arbeiten. Der Konstruktionsprozess nimmt nun zwar mehr Zeit in Anspruch, dies wird aber durch die Verkürzung der nachgelagerten Prozesse überkompensiert. Diese laufen nun deutlich schneller ab, da sie vom höheren Informationsgehalt der Datenbank profitieren.“

Was für einen Stellenwert hat die „Digitalisierung“ für Ihre Bereiche und damit auf Ihre Produkte?

„Digitalisierung im Tagebau ist in der Technik, wie auch der Konstruktion allgegenwärtig. Auch in unsere und andere Produkte, die im Tagebau eingesetzt werden, finden immer mehr  intelligente Komponenten Einzug. Die gegenwärtigen Herausforderungen bestehen in der Sicherheit und Vernetzung dieser Komponenten sowie im Auswerten der Daten, die wir bekommen.“

Wie reagieren Sie auf Veränderungen bei Kunden-Anforderungen?

„Als Unternehmen mit direktem Kontakt zu unseren Kunden erfahren wir deren Anforderungen unmittelbar aus Gesprächen. Ergeben sich neue Anforderungen, prüfen wir direkt, ob und mit welchen Mitteln wir diese aufnehmen und in unsere Produkte einbringen können.“

Welche Unternehmen arbeiten mit Ihren Maschinen?

Dies sind Internationale Bergbauunternehmen, wie zum Beispiel:

Referenzen KomatsuAUCOTEC AG

FOLGEN SIE UNS